Logbucheintrag – Mai: story.one

(*dieser Beitrag enthält eigennützige Werbung)

Sei gegrüßt, verehrte Leserschaft!

Der Mai endet in wenigen Tagen, was bedeutet, es ist wieder an der Zeit für ein Update zu Johann 2 ! Seid ihr gespannt? Bestimmt. Zusätzlich zum Update möchte ich euch in diesem Beitrag noch von einer besonders genialen Neuigkeit erzählen, weshalb ihr den Mai-Beitrag unbedingt bis zum Ende lesen solltet.

Inhaltsverzeichnis:


Johann 2 im Mai

Zuerst aber: was ist der aktuelle Stand der Fortsetzung?

Gibt keinen – nichts, null, niente, nada…

Denn seit dem letzten Monat habe ich kein Wort mehr für Johann 2 getippt. Warum? Tja, dafür müsst ihr schon einen Absatz weiterlesen. 😅


📣 Johann und ich nehmen wieder an „story.one“ teil

Coole Sache, nicht wahr? 😎 Bereits letztes Jahr haben wir an diesem Wettbewerb teilgenommen und viele spannende Erfahrungen gemacht und noch mehr aufregende Menschen, sowie ihre Geschichten kennengelernt. Story.one war der Startschuss für Johann. Ohne ihn gäbe es den kleinen Graupapagei nicht. Denn ob ihr es glaubt oder nicht, die Idee zu Johann und seiner Geschichte kam mir erst im Zuge der Schreibchallenge.

Worum geht es bei story.one denn eigentlich?

Das will ich gerne noch einmal für euch an dieser Stelle zusammenfassen:

Story.one sucht den/die beste/n Storyteller*in im deutschsprachigen Raum, der den Young Storyteller Award 🏆und damit mehrere tausend Euro Preisgeld und die Vorstellung bei einem namenhaften Verlag gewinnen kann. Teilnehmen kann jeder der noch nicht 35 Jahre oder älter ist. Und mit welchen Teilnehmen? Tja, alles ist erlaubt. 🎇 Man darf so viele kurze Geschichten (Obergrenze sind 2.500 Zeichen exkl. Leerzeichen) auf der Plattform veröffentlichen wie man möchte. Aus 12-17 wird dann letztendlich ein Buch 📖 mitsamt gültigen ISBN gefertigt.

Klingt großartig, nicht?

Kein Wunder also, dass ich schon letztes Jahr teilgenommen habe. 😊 Gewonnen habe ich zwar nicht, aber die Teilnahme hat sich letztendlich für mich und Johann trotzdem mehr als gelohnt.

❗❗❗❗ Dieses Jahr wird ANDERS ❗❗❗❗

Ihr kennt mich: ich mache ungern Sachen immer nur auf gleiche Weise. Deshalb habe ich beschlossen, den Kurzgeschichten dieses Jahr ein anderes Setting zu geben. Natürlich wird Johann wieder eine tragende Rolle dabei spielen, aber eben nicht nur. Welche genau, verrate ich euch an dieser Stelle selbstverständlich noch nicht. Ich will euch ja schließlich bei der Stange halten. 😂 Nur noch so viel: auch die Bildgestaltung (ja, es wird wieder neue Johann-Bilder geben!) werden anders sein, als ihr es gewohnt seid.

Hier die wichtigsten Details im Überblick:

Wann ist es soweit? Wann erscheint die 1. Geschichte?

Demnächst, kann ich euch auf diese Frage nur antworten. Erst müssen noch einige letzte kreative Entscheidungen getroffen werden und die Bilder benötigen auch noch den finalen Feinschliff.

Wie erfahre ich, wann die 1. Geschichte online geht?

Haltet dazu einfach die Augen auf meinen Social Media Kanälen auf:

Wer mir folgt, ist klar im Vorteil. 😆

Wie wurde die Entscheidung zur Teilnahme eigentlich getroffen?

Tja, um das zu erfahren, lest ihr am besten einfach direkt darunter weiter:

⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇⬇


Aus dem Mai- Nähkästchen geplaudert: Johann und ich über story.one


Das ist alles, was es im Moment zu sagen gibt. ☺

Das nächste Update folgt wie gewohnt Ende Juni.

Ihr wollt wissen, was bis dahin hier auf der Website passiert und keinen neuen Beitrag mehr verpassen? Dann abonniert den fabel.tastischen Newsletter.* Der Juni-Newsletter wird ab Sonntag wieder ausgeschickt.

Bis zum nächsten Mal!

Alles Liebe und bleibt gesund,

eure fabel.tastische Kerstin

P.S. wer von Johann noch nicht genug hat, kann den ersten Teil seiner Abenteuer jederzeit online via Thalia oder Amazon bestellen. Die Links dazu findet ihr hier*:

Johann bei Thalia

Johann bei Amazon

(*dieser Beitrag enthält eigennützige Werbung)

Zurück zum letzten Beitrag

© K.ST. 2022

Ein Kommentar zu “Logbucheintrag – Mai: story.one

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: