Zitat des Monats – Januar

*dieser Beitrag enthält unbezahlte, uneigennützige Werbung

Vor genau 7 Tagen begann das neue Jahr und brachte schon in der ersten Januarwoche so einige Veränderungen mit sich. Neues Jahr, neues Glück, möchte man meinen. Doch negative Schlagzeilen verleiten zu dem Gedanken, dass dem eben nicht so ist.

Denn die Coronavirus-Variante „Omikron“ ist nun auch in Österreich auf dem Vormarsch und bringt unzählige neue Regelungen mit sich. Der Sturm auf das Kapitol in Washington jährt sich zum ersten Mal und massenhaft Schnee führt zu Chaos auf der ganzen Welt, um nur einige der neusten Meldungen zu rekapitulieren.

Gerade deshalb, ist es so wichtig, auch an den kleinen Freuden des Alltags eine Chance zu geben.

Und zu diesen Freuden gehört definitiv auch das >>Zitat des Monats<<.

Auf ein Neues, im Januar

Das >>Zitat des Monats<< ist keine neue Erfindung hier bei fabel.tastisch. Ganz im Gegenteil. Bereits 2021 wurde es am Blog eingeführt, um euch, meinen treuen Leser*innen, einen Vorgeschmack auf die wenig später erscheinende Kurzgeschichte zu geben. Zusammenfassend könnte man also behaupten, dass das Zitat eine Verbindung zur Geschichte herstellt.

Was es auch bleibt!

Aber, wie ich bereits im ersten Blogeintrag dieses Jahres, am 01. Januar bekannt gegeben habe, verändert sich ein wenig das Format. Und das Ergebnis seht ihr hier.

Wer übrigens den letzten Beitrag gerne noch einmal lesen möchte, kann dies gerne tun.

Zum Beitrag Aufbruch in ein neues Jahr

Das Zitat

Zitat des Monats – Januar

Im August 2021 besuchte ich das Rosarium im Doblhoffpark der Stadt Baden in Niederösterreich, in welchem ich zuletzt als kleines Kind gewesen war.

Die Pracht der 30.000 Rosenstöcke, das Aussehen und der Duft der ca. 800 Sorten, inspirierten mich dazu, eine Geschichte über die wahrlich Edelste aller Blumen zu verfassen. Nur, wovon genau sollte sie handeln? Nachdem ich mir Tagelang den Kopf darüber zerbrochen hatte, stieß ich durch Zufall auf das oben genannte Zitat und plötzlich war alles klar.

Die Geschichte sollte von einem Geschwisterpaar handeln, von Rosen und einem geheimen Garten.

Wer mir auf Social Media folgt, weiß bereits, dass es sich um Bruder und Schwester handelt und das der Bruder, in den Militärdienst eintreten möchte. Der Grund dafür blieb bisher offen. Schließlich will ich euch ja nicht die Überraschung verderben.

Neugierig geworden? Keine Sorge – nächste Woche bekommt ihr den 1. Teil der Geschichte zu lesen.

Bilder aus dem Rosarium

Falls ihr jetzt Lust bekommen habt, dem Rosarium einen Besuch abzustatten, findet ihr alle Informationen dazu unter*: https://www.tourismus.baden.at/ausflug-baden/a-badener-rosarium

Fabel.tastisches Ratespiel***

Zum Schluss des Beitrags folgt noch ein kleines Ratespiel.

Zu Rosen gibt es zahlreiche Daten und Fakten. So wird sie seit der Antike als „Königin der Blumen“ bezeichnet und spielt bis heute eine bedeutende Rolle in unserem Leben.

Wusstet ihr zum Beispiel, dass es Aufzeichnungen gibt, die belegen, dass die ersten Rosen in China vor rund 5.000 Jahren gezüchtet wurden?**

Und nun die Frage:

Welcher Monat gilt in Fachkreisen als sogenannter „Rosenmonat“?

A: Juni

B: Juli

C: September

Eure Antwort könnt ihr gerne in den Kommentaren posten, ich löse dann am Sonntag Vormittag auf. 😊 Viel Spaß dabei!

09.01.2022 Die korrekte Antwort ist natürlich A.

So, das war der erste Beitrag des neuen >>Zitat des Monats<<. Den nächsten wird es mit einem neuen Zitat und neuem Inhalt Anfang Februar geben.

Bis zum nächsten Mal, alles Liebe und bleibt gesund!

Eure Kerstin von fabel.tastisch

*dieser Beitrag enthält unbezahlte, uneigennützige Werbung

**Quelle: https://www.planet-wissen.de/natur/pflanzen/rosen/index.html

***beim Ratespiel handelt es sich um ein Spiel, bei dessen erfolgreicher Lösung es keinen Gewinnanspruch gibt, da das Ratespiel keinen Preis beinhaltet. Ziel des Spiels ist lediglich das eigene Vergnügen. Es basiert zudem auf freiwilliger Basis und geschieht ohne Hintergedanken .

Ein Kommentar zu “Zitat des Monats – Januar

Kommentar verfassen Antwort abbrechen

Die mobile Version verlassen